„COOL“ an der BHAK/BHAS/HLW Reutte

Bereits im Schuljahr 2004/05 konnten einige Klassen „Offenes Lernen“ (OLE) als neues Unterrichtsprinzip kennen lernen. Ab 2005/06 wurde mit der erweiterten Form – dem „COoperativen Offenen Lernen“ (= COOL) – an unseren Schulen begonnen.

cool 01 v1

Was ist COOL?

„COoperatives Offenes Lernen“ richtet sich nach den Prinzipien von Modellen des gemeinschaftlichen Lernens in Freiheit und Eigenverantwortung. Neben der Allgemeinbildung und der fachlichen Ausbildung wird außerdem besonderer Wert auf die Entwicklung von Schlüsselqualifikationen gelegt, wie zum Beispiel:  Freiheit in Verantwortung, Kooperation und Selbständigkeit.

Unsere Grundsätze

Die BHAK/HAS/HLW – Reutte ist eine von 65 zertifizierten COOL- Impulsschulen in ganz Österreich und unser Unterrichtskonzept basiert auf folgenden Grundsätzen:

Unsere Kultur des Miteinander Arbeitens baut auf gegenseitiger Anerkennung und Wertschätzung auf. Authentisches Auftreten und kontinuierliche Selbstentwicklung komplettieren unser Verständnis einer professionellen pädagogischen Haltung.
Die Schule soll als Ort der Potentialentfaltung aller Beteiligten wahrgenommen werden
Unsere Lehrpersonen verstehen sich als Unterstützer und Aktivierer der Lernprozesse ihrer Schüler. Sie erkennen die Schüler/innen mit ihren Stärken und Schwächen an, helfen ihnen eine positive Beziehung zu Inhalten und Zielen aufzubauen, geben dafür ausreichend Zeit und animieren die Jugendlichen zur Reflexion ihrer Lernprozesse.

Umsetzung/Wesentliche COOL – Elemente

Die Schüler/innen arbeiten mit schriftlichen, häufig fächerübergreifenden Assignments (Arbeitsaufträgen), in unterschiedlichen Sozialformen (z. B.: Einzelarbeit, Partnerarbeit, Gruppenarbeit) deren Zielformulierungen sich an den Deskriptoren von Kompetenzrastern aus den jeweiligen Fächern orientieren.

Die Schülerinnen/Schüler wählen, welchen Arbeitsauftrag sie während der jeweiligen COOL-Stunden bearbeiten. Sie entscheiden selbst, wo sie arbeiten (Klassenzimmer, COOL-Bereich auf dem Gang, COOL-Raum), und sie können sich oftmals auch für eine Sozialform bzw. unterschiedliche Kooperationen entscheiden.

Die Schülerinnen/Schüler übernehmen mehr Verantwortung für ihr individuelles Lernen und für den Lernerfolg und in der Teamarbeit tragen sie soziale Verantwortung für die ganze Gruppe. Dieses Unterrichtskonzept wird in mehreren Fächern angewandt und trainiert somit fachliche, soziale und Selbstkompetenzen gleichermaßen.

Termine

21 Mai 2018
Pfingsten
21 Mai 2018
Pfingsten
24 Mai 2018
prakt. Prüfungen HLW
24 Mai 2018
prakt. Prüfungen HLW
24 Mai 2018
prakt. Prüfungen HLW

HAK, HAS und HLW Reutte, die Schulen der Wirtschaft im Außerfern