Bundeshandelsakademie

Fit für Wirtschaft und IT

Die Handelsakademie ist eine fünfjährige höhere kaufmännische Lehranstalt.

Sie vermittelt eine für alle Zweige der Wirtschaft und des öffentlichen Dienstes geeignete höhere kaufmännische Ausbildung und führt zur Hochschulreife.

Neben Englisch wird als zweite lebende Fremdsprache Französisch oder Italienisch unterrichtet.

In einer Form von "kooperativem, offenem Lernen" sollen die Schülerinnen und Schüler fächerübergreifende Probleme lösen, sie werden zur Kooperation ebenso verpflichtet wie beispielsweise zu einer exakten Terminplanung in ihrer Arbeit.

Viel mehr als bisher werden die SchülerInnen aber auch dazu erzogen, vermehrt eigenständiger und selbstverantwortlicher zu arbeiten.

Ab der 3. Klasse werden insgesamt 6 Wochenstunden im "Spezialisierungsbereich" unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler entscheiden sich in der zweiten Klasse für die dreijährige Ausbildung in einem dieser autonomen Fachbereiche :

  • IT und E-Business
  • Marketing und Kommunikationsmanagement

Die erfolgreiche Absolvierung der Handelsakademie gilt als Nachweis einer mit einer Lehrabschlussprüfung abgeschlossenen kaufmännischen Ausbildung. Für Absolventen einer Handelsakademie entfällt die Unternehmerprüfung. Diese ist der Nachweis der betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Kenntnisse für die Ausbildung eines gebundenen Gewerbes oder eines Handwerkes. Weiters wird der Ersatz von Lehrzeiten für AbsolventInnen und Absolventen einer Handelsakademie fallweise individuell geregelt.

Die an der Handelsakademie abgelegte Reifeprüfung berechtigt zum Studium aller Studienrichtungen an den Universitäten, Akademien und Hochschulen Österreichs. Auf Wunsch besteht die Möglichkeit eines Übertrittes von der Handelsakademie in die Handelsschule.

Termine

26 Sep 2018
04:00PM - 06:00PM
1. päd. Konferenz
27 Sep 2018
Klassensprecherwahl
27 Sep 2018
Schulbeginn 4W vorgezogen
04 Okt 2018
02:00PM - 03:00PM
Zwischenkonferenz RDP/AP
05 Okt 2018
06:00PM - 08:00PM
UNI goer REUTTE

HAK, HAS und HLW Reutte, die Schulen der Wirtschaft im Außerfern