Abschluss Handelsschule

Die Handelsschule vermittelt als 3-jährige Schulform Allgemeinbildung und kaufmännische Bildung.

Die Absolventinnen und Absolventen sollen damit zu einer qualifizierten Berufsausbildung in Wirtschaft und Verwaltung ausgebildet werden.

Das 3. Schuljahr endet mit einer in Teamarbeit zu erstellenden Projektarbeit sowie einer kommissionellen Abschlussprüfung.

Der schriftliche Prüfungsteil umfasst Deutsch und Übungsfirma während im mündlichen Prüfungsteil Englisch sowie die Projektarbeit mit dem betriebswirtschaftlichem Umfeld im Blickfeld steht.

Über das Profil der Fertigkeiten und Kompetenzen bzw. über Tätigkeitsfelder, die für Inhaberinnen und Inhabern von Abschlusszeugnissen der Handelsschule zugänglich sind, sowie internationale Abkommen für die Anerkennung von Qualifikationen erhalten Interessierte auf http://www.zeugnisinfo.at umfangreiche Informationen.

HAK, HAS und HLW Reutte, die Schulen der Wirtschaft im Außerfern